Demo-Aufruf gegen die Norla 2013

7. September 2013, ab 11 Uhr, Messegelände Am Kamp 15 – 17, Rendsburg

Nachdem erstmals 2011 mit einem Aktionstag gegen Propaganda der Tierausbeutungsindustrie auf der „Norla“ (Norddeutsche Landwirtschaftliche Fachausstellung) vorgegangen wurde, rufen wir als Teil der Tierbefreiungsbewegung mit einer Demonstration sowie weiteren kreativen Aktionen in diesem Jahr zu erneutem Protest auf. Wir wollen deutlich machen, dass die Haltung und Nutzung von Tieren für die Nahrungsmittelproduktion und ähnliche Zwecke immer mit nicht zu rechtfertigender Gewalt einhergeht, und das die tiernutzende Industrie ihren Profit nicht mehr ungestört und ohne Widerstand erwirtschaften kann.

Bei der “Norla” treffen sich unterschiedliche Branchen und Unternehmen, um sich geschäftlich zu vernetzen und die neuesten technischen Entwicklungen der Tierausbeutungsindustrien zu zelebrieren. Sie alle verfolgen das Ziel, die Verwertung tierlicher Individuen noch effizienter und produktiver umzusetzen.

Zusätzlich dient die Messe mittlerweile mit vielen tierbezogenen Programmpunkten und Attraktionen als Verbraucher- und Familienevent. Einzelne vorgeführte und ausgestellte Tiere – die „Milch“Kuh, das „Fleisch“Rind, das „Woll“Schaf – sollen stellvertretend die Rolle für ihre Millionen nachgezüchteten, eingesperrten und verbrauchten Geschwister übernehmen. Derart verharmlost und beschönigt präsentiert, versuchen die Wirtschaftsunternehmen, deren einziges Ziel darin besteht Tiere effektiv und gewinnorientiert zu vermehren und als Waren zu vermarkten, sich damit ein freundliches Image zu verschaffen.

Doch Tiere sind keine Ware, und gehören weder in Messehallen noch in Mastställe, Versuchslabore, Pelzfarmen oder Schlachtfabriken. Deswegen werden wir die Forderung nach einem Ende der systematischen Gewalt an Tieren anlässlich der “Norla” unüberseh- und -hörbar machen. Veranstaltungen wie diese und das Unrecht, welches sie repräsentieren, müssen ein Ende haben!

Schließt euch am 7. September ab 11 Uhr in Rendsburg lautstark und zahlreich der Demonstration gegen die Gewalt an Tieren an und unterstützt den Protest gegen die Verherrlichung und Verharmlosung von Tierausbeutung.

Weitere Informationen zu Ablauf, Anreise, Verpflegung etc. werden in den kommenden Tagen auf der Webseite veröffentlicht.
norlastoppen.blogsport.de

Aktionsbündnis „Norla Stoppen“

Ariwa Ortsgruppe Hamburg
Animal Liberation Network
Tierbefreiung Hamburg